Du bist Verschwörungstheoretiker? Ruf die Hotline für Islamisten an!

Die taz weiß Bescheid: „Unsere moderne Welt ist verdammt kompliziert. Wer kein Universalgenie ist, muss in vielen Bereichen des Lebens auf die Medien und die Auskunft von Ex­per­t*in­nen vertrauen, Meinung von Fakten trennen und Widersprüche aushalten.“ Zum Glück beschäftigt die taz durchweg Universalgenies und bietet in diesem Artikel über Verschwörungstheoretiker auch gleich Hilfe in Form eines Links zu einem Aussteigerprogramm, damit „…Menschen resilient gegen Falschinformationen sind.“

0 Kommentare

Wir trauern um einen großen Mann.

Der Tod von Prof. Dr. Arne Burkhardt erschüttert uns zutiefst. Seine Erkenntnisse über die gefährlichen Nebenwirkungen der experimentellen genbasierten Präparate haben weltweit Aufsehen erregt. Seine aufrechte Art, seine Hingabe und seine fachliche Kompetenz zeichneten ihn als jemanden aus, der die Ideale der Wissenschaft verinnerlicht hat.

0 Kommentare

Kein Wasser für Demonstranten auf der „falschen“ Seite

Hambacher Fest, 28.5.2023. Die Versammlungsteilnehmer sind seit 10 Uhr in der prallen Sonne unterwegs. Die bunte Schloßstiftung hat die Waschräume abgesperrt. Der Kiosk auf dem Parkplatz vor dem Schloß sowie die Gaststätte sind geöffnet, aber durch eine Hundertschaft der Polizei blockiert, die nur Personen durchlassen, die nicht der Versammlung angehören.

0 Kommentare

Quo vadis Grundgesetz?

Am 23.5.2023 wurde unser Grundgesetz 74 Jahre alt. Unsere-Verfassung e.V. rief einen deutschlandweiten Aktionstag ins Leben, u.a. um auf die Volksabstimmung aufmerksam zu machen, durch die das Grundgesetz zur Verfassung…

0 Kommentare

Lauterbach: WHO rette uns!

Unser Ober-Epidemiologe vor der WHO: „Es darf nicht sein, dass in regelmäßigen Abständen Pandemien, durch Klimawandel und Zerstörung der Umwelt verursacht, die Wirtschaft der Welt zerstören.“

Ein Kommentar

„Versäumnisse und Verantwortung“ – Symposium mit Gunter Frank, Dirk Sattelmaier und Kay Klapproth.

Am Freitag, 12. Mai 2023, fand in der Nähe von Heidelberg das Symposium „Versäumnisse und Verantwortung“ vor ausverkauftem Haus in Bensheim statt. Bei der Veranstaltung der „Initiative für Demokratie und Aufklärung e.V.“ (IDA) folgten 250 Menschen den Vorträgen und einer anschließenden Podiumsdiskussion, bei der auch Fragen aus dem Publikum beantwortet wurden.

0 Kommentare